Werbebanner

Allgemeine Verkehrslage.

print icon mail icon
detail-image

Das Zücher Oberland als eher ländlichen Raum verfügt über eine gute Erschliessungsqualität des öffentlichen Verkehrs. Insbesondere die Gemeinden Uster und Wetzikon sind hier zu erwähnen, die insgesamt durch jeweils 4 S-Bahn-Linien bedient werden. Vergleichsweise wird der öffentliche Verkehr wenig genutzt im Zürcher Oberland. Ca. 14% des täglichen Verkehrs fällt auf die Benutzung des öV zurück. Die Tendenz ist steigend.

Wussten Sie, dass sich die Auslastung der Infrastruktur der SBB seit den letzten zwanzig Jahren beinahe verdoppelt hat? Dennoch stösst der öffentliche Verkehr zu den Hauptverkehrszeiten an seine Kapazitätsgrenzen, da sich die öV-Nutzung im Zürcher Oberland sehr stark auf den Pendler- und Schülerverkehr konzentriert. (Quelle: Amt für Verkehr, Agglomerationsprogramm ZO, 2. Generation, 30.05.2012)

Tipp: Wenn Sie den online Fahrplan der SBB nutzen, achten Sie sich auf die „Männchen“ unter der Spalte Informationen. Je mehr „Männchen“, desto stärker ist der Zug ausgelastet.

Die S5-Linie erstreckt sich von Niederweningen/Rafz nach Pfäffikon SZ. Sie verbindet somit also die Kantone Zürich, St.Gallen und Schwyz miteinander. Die S5-Linie ist eine der wichtigsten S-Bahn Verkehrslinien im Kanton Zürich. Im Zürcher Oberland bedient diese Linie die Bahnhöfe Uster, Wetzikon, Bubikon und Rüti. Die S15 bedient zwischen Pfäffikon SZ und Zürich HB dieselben Bahnhöfe. Die S14 verkehrt auf der Strecke Hinwil – Wetzikon – Aathal – Uster und dem Zürcher Hauptbahnhof. Mit dem Kanton Zug wird das Zürcher Oberland durch die S9-Linie verbunden. Endhaltestellen sind Zug und Uster. In den Kanton Aargau reist man mit der S3 von Wetzikon über Effretikon – Stadelhofen – Zürich HB – Dietikon – Lenzburg bis nach Aarau.

Die Regionalbahn Thurbo AG ist ein Bahnunternehmen in der Ostschweiz. Es gehört den SBB und dem Kanton Thurgau, ist jedoch selbstständig und eigenverantwortlich. Im Zürcher Oberland deckt Sie die Strecke Winterthur – Bauma – Rüti ZH mit der S26-Linie ab.

In der Regel verkehren die S-Bahn Linien von ca. 6:00 Uhr morgens bis ca. 0:00 Uhr abends. Weiter erschliessen zahlreiche Bus-Linien das Zürcher Oberland. Informieren Sie sich über die Fahrpläne vor Ihrer Haustür mittels untenstehenden Links.

 

 

Erschliessungsgrad öffentlicher Verkehrsmittel

Siedlungsgebiete gelten im Sinne der Angebotsverordnung dann als erschlossen, wenn sie im Umkreis von 750m einer Station der Groberschliessung (S-Bahn) beziehungsweise 400m einer Haltestelle der Feinerschliessung (Bus, Tram, Stadtbahn) liegen. Das Zürcher Oberland liegt mit seinem Erschliessungsgrad durch S-Bahn und Busse von durchschnittlich 68.6% im kantonalen Mittel. Die höchstgelegene Gemeinde des Kantons Zürich – Sternenberg – verfügt beispielsweise über 5 Bushaltestellen. Der längste Weg der dabei von einem Haus zur nächsten Bushaltestelle zurückgelegt werden muss, ist ca. 1.9km lang. Dies liegt zwar leicht über dem kantonalen Durchschnitt. Dafür hat die Gemeinde Sternenberg an landschaftlicher Schönheit und Ruhe so viel zu bieten wie kaum eine andere Gemeinde im Kanton Zürich.

Vademecum_Karte_Pro_Zuerich_Berggebiet_RZO-PZB_Erschliessungsgrad
Erschliessungsgrad der Zürcher Oberländer Gemeinden 2011

 

Partner: